Warning: "continue" targeting switch is equivalent to "break". Did you mean to use "continue 2"? in /homepages/30/d847082205/htdocs/spanischespezialitaten/wp-content/themes/Divi/includes/builder/functions.php on line 5941
USA und EU streichen Strafzölle - Spanische Spezialitäten

Im Jahr 2020 hatte die durch Covid-19 verursachte Pandemie allgemein einen sehr negativen Einfluss auf die Welt und auch auf die spanische Volkswirtschaft, was sich in den Exporten widerspiegelte, die aufgrund von Veränderungen im Welthandel einen allgemeinen Rückgang erlitten haben.

Es gab aber auch Ausnahmen: Kastilien-La Mancha exportierte 2020 Käse im Wert von 149,80 Mio. EUR, was einer deutlichen Steigerung gegenüber 2019 von 9,59% entspricht, wie die Firma Vegajardin aus Ciudad Real nur bestätigen kann. Ciudad Real belegt mit etwas mehr als der regionalen Hälfte den ersten Platz mit 53,68% das sind 13,98% mehr als 2019.

Nun hat die EU mit den USA eine Vereinbarung getroffen, die Zölle im Zusammenhang mit ihrem historischen Streit um Subventionen für vier Monate gegenseitig auszusetzen.

Das ist ein Lichtblick für den spanischen Markt und bedeutet für viele Produkte von Kastilien-La Mancha, das diese ab sofort wieder ohne 25% Zoll exportiert werden können.

Vor Kurzem deutete alles darauf hin, dass sich die Situation fortsetzen würde, da die Biden-Regierung am 12. Februar ihre europäischen Verbündeten mit ihrer Entscheidung überraschte, den 25% -Tarif beizubehalten, was Spanien gegenüber anderen europäischen Herstellern wie Italien, Portugal und Griechenland einen Wettbewerbsnachteil verschaffte.

Die USA sind nach China das zweite Zielland für spanische Speisen und Getränke außerhalb der Europäischen Union. So gingen beispielsweise die US-Importe von abgepacktem Olivenöl aus Spanien im vergangenen Jahr nach Angaben des Handelsministeriums im Vergleich zu 2019 um 80,9% zurück. Dies hat andere Länder wie Tunesien und Portugal sehr begünstigt.

Die USA sind auch das vierte Exportziel aus der Provinz Ciudad Real und das erste außerhalb der EU. Im Jahr 2020 belief sich der gesamte Export auf rund 174 Mio. EUR, darunter Käse, Weine und Olivenöl.

Die Abschaffung dieser Zölle ist für beide Seiten von Vorteil, insbesondere in einer Zeit, in der die Pandemie Unternehmen und Volkswirtschaften schadet.

Diese Aussetzung wird dazu beitragen, das Vertrauen wiederherzustellen und somit den Raum für eine umfassende und dauerhafte Verhandlungslösung zu schaffen.

error: Content is protected !!