Pasteten gibt es in vielen Varianten. Die älteste bekannte Art sind die Roll- oder Feuerpasteten. In der Jungsteinzeit, etwas 6000 bis 2000 Jahre vor Christus entbeinte man nach der Jagd erledigte Tiere aller Arten von Groß- und Kleinwild. Ohne die Haut abzuziehen, füllte man entbeinte Körperteile zunächst mit den zerkleinerten Innereien derselben Tiersorte. Danach wurde das Fleisch mit Blättern umhüllt oder mit Baumsträngen umwickelt und über dem offenen Feuer gegart.

pastetenDie alten Ägypter schätzen um 2000 vor Christus die Fettleber von Vögeln und Geflügel und man begann damit, die Tiere ganz einfach zu überfüttern. Die Art, Pasteten mit Fettlebern herzustellen, verbreitete sich bis ins Römische Reich.

Fälschlich bezeichnete man Frankreich später als die Wiege der Leberpasteten. Bis zur Französischen Revolution hatten die Franzosen eine Art Patent auf Pasteten. Paté der foie oder Foie Gras, (fette Leber) ist heute ein weltweiter Begriff. Später ging man dazu über, Pasteten aus Hühner-, Fasan-, Enten- und Lammlebern herzustellen.

Natürliche spanische Pasteten werden hauptsächlich mit Wamme, Schweineleber und magerem Fleisch hergestellt. Rosmarinpasteten, Thymianpasteten und Lorbeerpasteten aus Spanien sind heute nicht nur in Italien, Frankreich und Portugal ein Begriff. Diese kulinarischen spanischen Delikatessen werden nur mit erstklassigen Zutaten hergestellt und mit Knoblauch, Salz und Pfeffer abgeschmeckt. Die Kombinationen mit Leberpasteten, die ohne Konservierungsmittel hergestellt werden und weder Farb- und Zusatzstoffe enthalten, bleiben jedem freigestellt.

Unsere Zunge differenziert fünf verschiedene Geschmacksrichtungen wie salzig, süß, sauer, bitter und umami. Umami stammt aus dem Japanischen und bedeutet so viel wie: wohlschmeckend. Eine hochwertige Leberpastete zeichnet sich zudem durch einen angenehmen Geruch aus.

Ein Tipp: Für alle, die eine Leberpastete von hoher Qualität genießen möchten, empfehlen wir Toastbrot und Fantasiebrot zu vermeiden, denn beide verfälschen das Aroma der Pasteten.

error: Content is protected !!