Vor etwa 10 Jahren gab es in Spanien kaum mehr als 100 verschiedene Varietäten spanischer Käse-Sorten. Heute ist es sehr wahrscheinlich, dass diese Zahl in ihren verschiedenen Sorten und Mischungen auf über 170 Käse gestiegen ist.

Einen dieser Käse stellen wir Ihnen heute vor, den Servilleta Käse

Die bekanntesten sind die Servilleta Käse aus Schafsmilch und aus Ziegenmilch. Der echte Servilleta ist quadratisch und kugelig mit einer Art Nippel im oberen Teil aufgrund seiner Ausarbeitung, bei der die Molke mit einer verknoteten Serviette gepresst und abgetropft wird. Er hat eine Farbe, die von Weiß für frischen Käse bis zu hellgelb je nach Reifegrad, reicht. Die feste Textur hat wenige Augen. Gewöhnlich wiegt ein Servilleta nicht mehr als zwei Kilogramm. Beim authentischen Servilleta kann man in der Rinde auch die Abdrücke sehen, die beim Pressen mit den Servietten (Stofftüchern) entstehen.

Fälschlich wird auch ein Käse, der ähnlich aussieht, aber in einer Form und ohne Stofftuch hergestellt wird, als Servilleta bezeichnet.

Wie genießt man Servilleta Käse?

Die einfachste Art einen echten Servilleta zu genießen, ist es, ihn mit Brot und einem Glas Wein als Tapa zu servieren.

Aber es geht auch anders. Schneiden Sie eine Aubergine in feinste Scheiben und bedecken diese mit einer Scheibe Servilleta Käse. Geben Sie fein geschnittenen Schnittlauch und Knoblauch oder Zwiebel auf den Käse und wickeln alles mit einer Scheibe hauchdünnes Rindfleisch ein. Danach binden, würzen und bei niedriger Hitze rundherum mit Olivenöl Virgen Extra anbraten. Guten Appetit!

Für Importeure, die eine reichhaltige Auswahl an erstklassigen spanischen Käsen suchen, empfehlen wir VEGAJARDIN. Vegajardin ist eine Referenz für spanischen Käse. Feinschmecker wissen das. Großhändler, Restaurants, Weinstuben…, die Wert auf Qualität legen, werden seit fast 2 Jahrzehnten von Vegajardin beliefert.

error: Content is protected !!