Menschen sind soziale Wesen. Wir stehen in ständigem Kontakt mit Familie, Freunden, Klassenkameraden, Arbeitskollegen und sogar mit Fremden. Aus dieser Notwendigkeit, Momente des Tages mit anderen Menschen zu teilen, wurde die Idee des Mealsurfings geboren; eine neue Art, Menschen zu treffen, die einen der charakteristischsten Aspekte eines jeden Landes teilen: die Nahrung.

Dieser neue Trend, der in New York entstanden ist, besteht darin, das Essen, das Sie kochen, mit Fremden, besonders aus anderen Nationalitäten, zu teilen. So erfahren Sie mehr über andere Kulturen und Traditionen. Diese Art von Treffen ist wie folgt organisiert:

Jede Person, die gerne kocht, bereitet zu Hause ein Gericht vor und veröffentlicht die Speisekarte in sozialen Netzwerken mit der Anzahl der eingeladenen Personen und den Preis. Ein Tourist jeder anderen Nationalität, der sich in der Nähe des Gastgebers befindet, kann einen der angebotenen Plätze reservieren und das vorgestellte Menü testen und verkosten. Auf diese Weise können die Gäste mehr über den Lebensstil und das typische Essen eines anderen Landes zu einem erschwinglicheren Preis erfahren, als in einem Restaurant.
Ein weiterer Vorteil, der Gastgeber verdient etwas Geld dazu und kann Sprachen praktizieren. Darüber hinaus trifft man Menschen, die eine Vorliebe für das Kochen haben. Man kann ein Abendessen in Gesellschaft genießen, aber nicht mit den üblichen Leuten, sondern in Begleitung von Fremden.
Am häufigsten ist es, während des Abendessens zu surfen, aber egal ob Frühstück oder Mittagessen, jedes Mal ist interessant, auch Snacks und die kleinen spanischen Appetithäppchen wie Tapas gehören dazu.

So, nun wissen Sie mehr über Mealsurfing. Trauen Sie sich zu, ein Essen oder ein Abendessen in Ihrem Haus zu organisieren? Wenn ja, vergessen Sie nicht, Ihren Gästen typische spanische Produkte anzubieten. Im Online-Shop La Gourmeta finden Sie immer das Richtige, sogar einen Brandy für die Verdauung; Ihr Treffen mit Fremden wird ein Erfolg sein.

error: Content is protected !!